Die Windows 8 Startseite und ihre nützlichen Funktionen

Einige Nutzer vermissen das traditionelle Startmenü, dabei ist die neue Windows 8 Startseite nicht nur genauso praktisch, sondern bietet auch neue, praktische Funktionen. Wir erklären Ihnen, wie die Startseite mit ihren Kacheln und Apps funktioniert.

Die neuen Windows-Apps

Was früher normale Programme waren, sind jetzt teilweise die neuen Apps. Die finden Sie allesamt auf der Startseite, wo Sie sie durch einen Klick auf die so genannten Kacheln starten können. Es gibt allerdings auch weiterhin Programme, die Sie wie gewohnt über Ihren Desktop-Bereich erreichen. Sollten Sie also ein Programm nicht in den Apps finden, dann ist es vielleicht auf dem Desktop, oder umgekehrt. Natürlich können Sie auch neue Apps hinzufügen oder alte Apps entfernen.

Wichtige Apps und unterschiedliche Funktionen

Hier eine Übersicht verschiedener Arten von Apps und was Sie wissen müssen:

  • 1 Live-Apps: Diese Apps zeigen Ihnen ihren Inhalt direkt in der Kachel an, wie etwa die aktuelle Temperatur oder Kurznachrichten.
  • 2 Apps-Seite: Bewegen Sie die Maus, so wird Ihnen links unten ein Pfeil angezeigt, mit dem Sie zu einer Übersichtsseite aller installierten Apps kommen.
  • 3 Benutzername: Rechts oben sehen Sie Ihren Benutzernamen, unter dem Sie eingeloggt sind. Dort können Sie sich auch abmelden oder Ihr Profilbild ändern.
  • 4 Desktop: Den altbekannten Desktop gibt es immer noch. Sie erreichen Ihn mit einem Klick auf die gleichnamige Kachel.

Innovation durch Windows 8 Startseite

Die neue Windows 8 Startseite und die damit verknüpften Apps sind ein absolutes Highlight dieses Betriebssystems. Auch wenn es ungewohnt aussieht, sollten Sie sich näher damit befassen. Es lohnt sich! Hätten Sie gerne weitere Hilfe mit Ihrem neuen Betriebssystem, dann werden Sie im Windows-Store mit der App DarWin8 fündig. Testen Sie jetzt die kostenlose Probeversion!

Dieser Artikel gefällt Ihnen?

Dann teilen Sie ihn mit Freunden oder erhalten Sie mit unserem Newsletter die neuesten Infos.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Connect with Facebook

*