Excel: Datenbalken nutzen um Zellen hervorzuheben

DARUM GEHT’S

Sie haben Umsatzzahlen in einer Excel-Liste erfasst und möchten nun die Zellen mit Hilfe von Datenbalken optisch hervorheben.
Sie wollen in Excel Datenbalken nutzen um Zellen optisch hervorheben zu können? Was Sie dabei beachten müssen, erfahren Sie in diesem Lernobjekt.

Datenbalken

SO WIRD’S GEMACHT

Neu in Excel ist die umfangreiche Bedingte Formatierung und die Möglichkeit, Zellen mit Datenbalken optisch zu analysieren bzw. hervorzuheben. Dabei entspricht die Länge eines Datenbalkens der Höhe des Wertes in der jeweiligen Zelle. Diese Art der Bedingten Formatierung eignet sich besonders für Daten, bei denen das Verhältnis der Werte untereinander wichtiger ist als die einzelnen Werte selber.
Um den Zellen eines Datenbereichs in Excel Datenbalken hinzuzufügen, markieren Sie zuerst den Datenbereich:

Datenbalken

Anschließend klicken Sie im Register Start in der Gruppe Formatvorlagen auf die Schaltfläche Datenbalken, es öffnet sich ein Auswahlmenü:

Datenbalken

Fahren Sie mit dem Mauszeiger auf Datenbalken:

Datenbalken

Sie sehen ein Untermenü mit zwölf verschiedenen Darstellungsoptionen:

Datenbalken

In der Live-Vorschau können Sie sehen, wie sich Ihre Auswahl auf die markierten Zellen auswirken würde. Fahren Sie einfach mit der Maus über die verschiedenen Formatierungsmöglichkeiten.

Datenbalken

Klicken Sie auf die gewünschte Option, um diese auszuwählen. Die Länge eines Datenbalkens entspricht der Höhe des Wertes in der jeweiligen Zelle. Ein längerer Balken stellt einen höheren Wert dar, ein kürzerer Balken einen niedrigeren Wert:

Datenbalken

TIPP

Sie können eine Bedingte Formatierung natürlich auch wieder löschen. Klicken Sie dafür im Register Start auf die Schaltfläche Bedingte Formatierung und wählen Sie die Option Regeln löschen.

ACHTUNG

Diese Möglichkeit der Bedingten Formatierung wird von älteren Excel-Versionen nicht unterstützt. Deshalb werden die Datenbalken nicht angezeigt, falls Sie die Datei im Kompatibilitätsmodus mit einer älteren Excel-Version öffnen.

SCHRITT FÜR SCHRITT

Sie möchten nun für die Spalte Umsatz die bedingte Formatierung Orangefarbener Datenbalken einrichten. Öffnen Sie die Arbeitsmappe Absaetze_3_10_4_1.xlsx.

1.    Markieren Sie in der Spalte Umsatz den Datenbereich (B4:B14).

2.    Klicken Sie im Register Start in der Gruppe Formatvorlagen auf die Schaltfläche Datenbalken.

3.    Fahren Sie im nun geöffneten Auswahlmenü mit der Maus auf die Option Datenbalken.

4.    Daraufhin wird ein Untermenü geöffnet.

5.    Fahren Sie mit der Maus auf die Darstellungsoption Orangefarbener Datenbalken.

6.    In der Livevorschau können Sie unmittelbar sehen, wie sich Ihre Auswahl auf die markierten Zellen auswirken würde.

7.    Wählen Sie nun die Option Orangefarbener Datenbalken mit einem Mausklick aus.

8.    Die Datenbalken werden in der gewünschten Darstellung in die markierten Zellen eingefügt.

9.    Heben Sie die Markierung der Daten auf, indem Sie mit der Maus in eine beliebige Zelle klicken.

Wenn Sie möchten, können Sie Ihr Ergebnis mit der Musterlösung vergleichen. Öffnen Sie dazu die Datei Absaetze_3_10_4_1_e.xlsx.

Ihr Ergebnis sollte so aussehen:

Datenbalken

UND JETZT SIND SIE DRAN!

Testen Sie Ihr Wissen in Excel, um Datenbalken zu nutzen und damit Zellen hervorzuheben. Öffnen Sie die Tabelle Hotel_3_10_4_1_u.xlsx und weisen Sie den Werten der Spalte Ertrag pro Übernachtung (D10:D22) das Format Grüner Datenbalken zu.
Das Ergebnis sollte wie in der Datei Hotel_3_10_4_1_ue.xlsx aussehen:

Datenbalken

Dieser Artikel gefällt Ihnen?

Dann teilen Sie ihn mit Freunden oder erhalten Sie mit unserem Newsletter die neuesten Infos.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Connect with Facebook

*