Excel – SUMMEWENN

DARUM GEHT’S

Sie arbeiten oft mit Excel? Summewenn ist Ihnen als Funktion bekannt, aber Sie möchten sie noch genauer kennen lernen? Dann kommt Ihnen wahrscheinlich folgende Situation bekannt vor: Ihnen liegt eine Umsatzliste vor, die Sie nun nach verschiedenen Ländern auswerten möchten. Hierbei geben Sie jeweils ein Land vor und Excel soll Ihnen die Umsätze dieses Landes ausweisen. Dazu können Sie die Funktion SUMMEWENN nutzen, denn diese addiert nur solche Werte, die einem bestimmten Kriterium entsprechen.
Wie Sie diese Funktion von Excel – SUMMEWENN – anwenden und was Sie dabei beachten müssen, erfahren Sie in diesem Lernobjekt.

SO WIRD’S GEMACHT

Das Arbeitsblatt enthält die auszuwertenden Umsätze in Spalte D und das Land in Spalte E. Das Auswertungskriterium, also das jeweilige Land, geben Sie in die Zelle H2 ein. Der Umsatz für dieses Land soll in H3 ausgewiesen werden.

SUMMEWENN

Klicken Sie in Zelle H3 und anschließend auf  SUMMEWENN , um den Funktionsassistenten aufzurufen.
Sie finden die Funktion SUMMEWENN in der Kategorie Math. & Trigonom. Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit einem Klick auf OK.

SUMMEWENN

Die Funktion SUMMEWENN benötigt drei Argumente:

SUMMEWENN

Das Argument Bereich ist der Vergleichsbereich, also der Zellbereich, der mit Ihrem Suchkriterium (dem Land) übereinstimmen muss. In diesem Fall ist das der Bereich E2:E2156.
Das Suchkriterium ist das Land, das Sie ausgewählt bzw. eingegeben haben, in diesem Beispiel die Zelle H2.
Summe_Bereich ist der Bereich, den Sie summieren wollen, hier die Daten in der Spalte D. Verwenden Sie dazu den Zellbereich D2:D2156.

TIPP zum Arbeiten mit der Funktion von Excel „Summewenn“:

Sie müssen als Suchkriterium keine Zelle angeben, die es enthält, sondern können es auch in den Funktionsassistenten direkt eintippen. Wenn es sich dabei um einen Text handelt, setzt Excel ihn automatisch in Anführungszeichen. Sie können aber auch eine Zahl oder einen Vergleich (z. B. <5) eingeben.

TIPP

Das Ziehen mit der Maus – wie im Beispiel – über mehr als 2000 Zeilen ist ein wenig mühsam und am Ende müssen Sie darauf achten, nicht zu weit zu ziehen. Alternativ können Sie wie folgt verfahren: Klicken Sie in die erste Zelle des zu markierenden Bereichs. Drücken Sie auf der Tastatur die Tasten [Strg]+[Shift] und halten Sie diese gedrückt. Drücken Sie dann die Taste [Pfeil-nach-unten]. Mit dieser Tastenkombination wird ein kompletter, zusammenhängender Zellbereich nach unten markiert.
Sie können solche Tastenkombinationen auch anwenden, wenn Sie Bereiche nach rechts, nach links oder nach oben markieren möchten.
Klicken Sie anschließend auf OK. Der Gesamtumsatz für die USA wird nun in H3 angezeigt.

SUMMEWENN

In der Bearbeitungsleiste steht folgende ausgefüllte Funktion:

SUMMEWENN

Das bedeutet: Suche im Bereich E2:E2156 nach dem Wert, der aktuell in Zelle H2 steht. Wenn gefunden, gehe in der gleichen Zeile in die Spalte D (Zellbereich D2:D2156) und addiere den dort gefunden Wert auf.

ACHTUNG

Wenn Sie mehr als ein Kriterium für die Funktion SUMMEWENN angeben möchten, müssen Sie die Formel SUMMEWENNS verwenden. Mit dieser können Sie die Bildung der Summe von mehreren Kriterien abhängig machen. Dafür wählen Sie jeweils den Kriterienbereich und tragen das in diesem Bereich gültige Kriterium ein. Es sind bis zu 127 solcher Bereich/Kriterium-Paare möglich.

SUMMEWENN

Beachten Sie, dass bei SUMMEWENNS das Argument Summe_Bereich als erstes aufgelistet ist. Wenn Sie eine SUMMEWENN-Funktion in SUMMEWENNS umwandeln möchten, müssen Sie also auch die Position von Summe_Bereich anpassen.

SCHRITT FÜR SCHRITT

Hier erfahren Sie beispielhaft alle Arbeitsschritte, anhand derer Sie mit Excel – Summewenn – arbeiten können. Sie möchten die Umsätze für die USA berechnen. Damit Sie die folgenden Schritte nachvollziehen können, öffnen Sie bitte die Arbeitsmappe umsatzliste_3_5_4_2.xlsx.

1.    Geben Sie in Zelle H2 “USA” ein.

2.    Klicken Sie in die Zelle H3.

3.    Starten Sie den Funktionsassistenten über die Schaltfläche.

4.    Wählen Sie die Kategorie Math. & Trigonom. aus.

5.    Markieren Sie die Funktion SUMMEWENN.

6.    Klicken Sie auf OK. Der Cursor steht im Funktionsassistenten nun im Eingabefeld Bereich.

7.    Klicken Sie in die Zelle E2 und ziehen Sie mit gedrückter Maustaste bis zur Zelle E2156.

8.    Klicken Sie in das Eingabefeld Suchkriterien des Funktionsassistenten.

9.    Klicken Sie in die Zelle H2.

10.    Klicken Sie in das Eingabefeld Summe_Bereich des Funktionsassistenten.

11.    Klicken Sie in die Zelle D2 und ziehen Sie mit gedrückter Maustaste bis zur Zelle D2156.

12.    Schließen Sie den Funktionsassistenten durch einen Klick auf die Schaltfläche OK.

Ihr Ergebnis sollte nun so aussehen:

SUMMEWENN

Wenn Sie Ihr Ergebnis mit der Musterlösung vergleichen möchten, öffnen Sie hierzu die Arbeitsmappe umsatzliste_3_5_4_2_e.xlsx.

UND JETZT SIND SIE DRAN!

Jetzt können Sie aktiv mit Excel „Summewenn“ arbeiten! Öffnen Sie dazu bitte die Arbeitsmappe umsatzliste_3_5_4_2_u.xlsx.
Berechnen Sie in der Spalte H die Summen je Verkäufer und Artikelgruppe.
Vergleichen Sie das Ergebnis mit der Datei umsatzliste_3_5_4_2_ue.xlsx.

SUMMEWENN

Dieser Artikel gefällt Ihnen?

Dann teilen Sie ihn mit Freunden oder erhalten Sie mit unserem Newsletter die neuesten Infos.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Connect with Facebook

*