In Excel kopieren und einfügen

DARUM GEHT’S

Wenn Sie einen Zellinhalt an anderer Stelle nochmals benötigen, können Sie diesen kopieren und sich so viel Tipparbeit ersparen.

Wie Sie Zellinhalte in Excel kopieren und einfügen, erfahren Sie in diesem Lernobjekt.

SO WIRD’S GEMACHT

Kopieren

Um einen Zellinhalt in Excel kopieren und einfügen zu können, markieren Sie zunächst den Zellbereich, der die zu kopierenden Zellinhalte enthält.

Klicken Sie dann im Register Start in der Gruppe Zwischenablage auf die Schaltfläche Kopieren .

TASTENKOMBINATION

Alternativ können Sie für die Funktion Kopieren die Tastenkombination [Strg]+[C] verwenden.

Der kopierte Zellbereich wird mit einem Laufrahmen versehen.

TIPP

Sie können auch das Kontextmenü verwenden, um einen markierten Bereich zu kopieren. Klicken Sie dafür mit der rechten Maustaste auf den markierten Bereich und wählen Sie Kopieren.

Einfügen

Der kopierte Zellinhalt wurde nun in die Zwischenablage kopiert und kann nun an einer anderen Stelle auf dem Tabellenblatt, einem anderen Tabellenblatt oder auch in eine andere Excel-Datei eingefügt werden. Maßgeblich für den Ort des Einfügens ist die aktive Zelle. Die oberste linke Zelle des kopierten Bereichs wird in die aktive Zelle eingefügt. Klicken Sie deshalb an die Stelle, wo der Inhalt eingefügt werden soll. Zum Einfügen klicken Sie dann auf die Schaltfläche .

TASTENKOMBINATION

Alternativ können Sie für die Funktion Einfügen die Tastenkombination [Strg]+[V] drücken.

Nachdem Sie den kopierten Bereich eingefügt haben, sehen Sie an der unteren rechten Ecke des eingefügten Bereichs die Schaltfläche Einfügeoptionen. Über diese stehen Ihnen zahlreiche Einstellungen für das Einfügen zur Verfügung. Um diese nutzen zu können, klicken Sie darauf. Wählen Sie nun die gewünschte Einfügeoption aus.

1. Einfügen (E): Mit dieser Option werden alle Werte und Formeln inkl. deren Formatierungen eingefügt.

2. Formeln (F): Wenn Sie diese Option wählen, werden alle Werte und Formeln ohne Formatierung eingefügt.

3. Formeln und Zahlenformate (O): Mit dieser Option fügen Sie die Werte und Formeln inkl. der Zahlenformate ein. Andere Formatierungen werden verworfen.

4. Ursprüngliche Formatierung beibehalten (U): Die Werte und Formeln werden bei Auswahl dieser Option inklusive aller Formatierungen eingefügt.

5. Keine Rahmenlinien (K): Bei Auswahl dieser Option werden die Werte und Formeln samt Formatierung eingefügt, allerdings werden Rahmenlinien nicht mit kopiert.

6. Breite der Ursprungsspalte beibehalten (B): Wenn Sie diese Einfügeoption wählen, wird auch die Spaltenbreite der kopierten Zellen übernommen.

7. Transponieren (T): Wählen Sie diese Option, wenn Sie die Zellen beim Einfügen transponieren möchten, d.h. Zeilen und Spalten vertauschen möchten.

1. Werte (W): Wenn Sie diese Option wählen, werden nur die Werte ohne Formatierung eingefügt. Wenn sich in einer der kopierten Zellen eine Formel befunden hat, wird nicht diese, sondern das Ergebnis dieser Berechnung eingefügt.

2. Werte und Zahlenformate (Z): Mit dieser Option fügen Sie ebenfalls nur die Werte ein (Formeln und Funktionen gehen verloren, nur deren Ergebnis wird eingefügt), Zahlenformate werden mit eingefügt.

3. Werte und Quellformatierung (E): Wählen Sie diese Einfügeoption, um die Werte mitsamt der ursprünglichen Formatierung einzufügen.

4. Formatierung (R): Mit dieser Option fügen Sie nicht den Zellinhalt, sondern nur die Formatierung der kopierten Zellen ein. So können Sie die Formatierung einer Zelle/ eines Zellbereichs auf einen anderen übertragen.

5. Verknüpfungen einfügen (N): Wenn Sie diese Option auswählen, wird nicht der Inhalt der kopierten Zellen eingefügt, sondern Verknüpfungen zu diesen Zellen. Wenn Sie beispielsweise die Zelle A4 markiert haben und mit dieser Option in die Zelle B12 einfügen, ist der Inhalt der Zelle B12 =A4.

6. Grafik (G): Mit dieser Option fügen Sie die kopierten Inhalte als Bild ein. Ihnen stehen daraufhin für dieses Bild alle Bearbeitungsmöglichkeiten für Bilder zur Verfügung wie Effekte, Schatten usw.

7. Verknüpfte Grafik (N): Auch mit dieser Option fügen Sie den Inhalt als Bild ein, dieses bleibt aber mit den Ursprungszellen verknüpft, so dass Änderungen an diesen automatisch in das Bild übernommen werden.

All diese Einfügeoptionen stehen Ihnen außerdem zur Verfügung, wenn Sie beim Einfügen der kopierten Zellen statt direkt auf  auf den Pfeil der Schaltfläche klicken .

Daraufhin öffnet sich ein Untermenü, in dem Sie für das Einfügen direkt eine der Einfügeoptionen auswählen können:

TIPP

Sie können auch das Kontextmenü nutzen, um einen kopierten Bereich einzufügen. Klicken Sie dafür mit der rechten Maustaste in die Zelle, ab der die ausgeschnittenen Inhalte eingefügt werden sollen, und wählen Sie im Kontextmenü eine der Einfügeoptionen aus.

SCHRITT FÜR SCHRITT

Kopieren Sie nun den Datenbereich A3 bis B8 an eine andere Stelle der Arbeitsmappe. Dabei sollen zwar die Zahlenformate aber nicht die übrigen Formatierungen übernommen werden. Um die folgenden Schritte nachvollziehen zu können, öffnen Sie die Datei umsatzauswertung_3_2_5_2.xlsx.

1. Markieren Sie die Zellen A3 bis B8.

2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Kopieren.

3. Klicken Sie in die Zelle A15.

4. Klicken Sie im Register Start in der Gruppe Zwischenablage auf den Pfeil der Schaltfläche Einfügen .

5. Wählen Sie dann die Einfügeoption Formeln und Zahlenformate (O) aus .

Sie haben einen Datenbereich kopiert. Das Ergebnis können Sie mit der Datei umsatzauswertung_3_2_5_2_e.xlsx vergleichen.

UND JETZT SIND SIE DRAN!

So können Sie in Excel kopieren und einfügen. Bitte öffnen Sie die Arbeitsmappe umsatzauswertung_3_2_5_2_u.xlsx. Kopieren Sie die Zellen B3:D6 nach B15:D18. Die Rahmenlinien sollen allerdings nicht mit kopiert werden. Vergleichen Sie Ihr Ergebnis mit der Datei umsatzauswertung_3_2_5_2_ue.xlsx.

Dieser Artikel gefällt Ihnen?

Dann teilen Sie ihn mit Freunden oder erhalten Sie mit unserem Newsletter die neuesten Infos.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Connect with Facebook

*