Mit Excel multiplizieren, addieren oder subtrahieren – Die Grundrechenarten

DARUM GEHT’S

Wer kennt diese Situation nicht? Sie möchten in Excel verschiedene Berechnungen vornehmen: Sie möchten Zahlen mit Excel multiplizieren, verschiedene Werte addieren oder diese subtrahieren.
Wie Sie die Grundrechenarten anwenden und was Sie dabei beachten müssen, erfahren Sie in diesem Lernobjekt.

SO WIRD’S GEMACHT

Zuerst ein kurzer Überblick über die Rechenzeichen: Die Zeichen für das Addieren (+) und für das Subtrahieren (-) sind Ihnen wahrscheinlich bekannt. Wenn Sie mit Excel multiplizieren möchten, benutzen Sie das Multiplikationszeichen (*).

Ein Beispiel veranschaulicht  die Verwendung der Grundrechenarten: Um die Werte zweier Zellen miteinander zu addieren, klicken Sie in die Zelle, die später das Ergebnis enthalten soll (im Beispiel der unteren Abbildung ist das die Zelle B5) und geben Sie dort ein Gleichheitszeichen (=) ein. Excel wechselt daraufhin in den Zeigemodus. Klicken Sie dann auf die erste Zelle, die den ersten Summanden enthält (im Beispiel ist das die Zelle B3) und geben Sie anschließend ein Pluszeichen (+) ein. Klicken Sie dann auf die Zelle, die den zweiten Summanden enthält (B4 im Beispiel). In diesem Beispiel wird in der Ergebniszelle nun die Formel =B3+B4 angezeigt.
Grundrechenarten

Sobald Sie die [Enter]-Taste drücken, wird das Ergebnis der Berechnung angezeigt.

Grundrechenarten

TIPP

Wenn Sie sich später nicht mehr sicher sind, welche Formel sich hinter einem Ergebnis verbirgt, klicken Sie einfach auf die entsprechende Zelle. In der Bearbeitungsleiste wird Ihnen daraufhin die Formel, die hinter dem angezeigten Ergebnis steht, angezeigt.

Grundrechenarten

Sie können nicht nur Zellbezüge in Ihre Berechnung einbeziehen, sondern auch ganz einfache Zahlen.
Im folgenden Beispiel soll ein jährlicher Betrag in der Zelle B6 ausgerechnet werden. Hierfür müssen Sie in Excel multiplizieren. In die Zelle B6 muss als erstes ein Gleichheitszeichen eingegeben werden. Excel wechselt daraufhin in den Zeigemodus. Anschließend klicken Sie in die Zelle B5, die den monatlichen Betrag enthält, um den Bezug zu dieser Zelle in die Formel zu übernehmen. Nun geben Sie das Multiplikationszeichen ein (*) und legen den Multiplikator fest, in diesem Beispiel “12”, da der monatliche Betrag mal 12 Monate genommen werden soll. Sobald Sie die [Enter]-Taste drücken, erscheint das Produkt in der Zelle B6.

Grundrechenarten

TIPP

Sie sollten nur dann mit einfachen Zahlen in einer Formel arbeiten, wenn Sie sich ganz sicher sein können, dass Sie zu einem späteren Zeitpunkt noch wissen, was diese Zahl bedeutet. “12″ für die Anzahl der Monate in einem Monat ist beispielsweise so eine eindeutige Zahl. Alle anderen Zahlen sollten Sie mit Beschriftung in eine eigene Zelle schreiben und den Bezug zu dieser Zelle mittels der Zeigemethode in die Formel einfügen. Andernfalls kann es passieren, dass Sie später Ihre eigene Berechnung nicht mehr nachvollziehen können.

So nicht: Mit dieser Vorgehensweise wissen Sie schon nach kurzer Zeit nicht mehr, welche Zahl was bedeutet:

Grundrechenarten

Sondern so:

Grundrechenarten

Auf diese Weise können Sie auch später genau nachvollziehen, wie sich der Endbetrag zusammensetzt und Sie können leicht Änderungen an den einzelnen Elementen vornehmen.

SCHRITT FÜR SCHRITT

Anhand dieses Beispiels können Sie Schritt für Schritt nachvollziehen, wie Sie mit Excel multiplizieren und addieren: Rechnen Sie nun die Monats- und Jahresmiete aus. Damit Sie die folgenden Schritte nachvollziehen können, öffnen Sie bitte die Arbeitsmappe jahresmiete_3_4_4_1.xlsx.

1.    Geben Sie in Zelle B5 ein Gleichheitszeichen (=) ein.
2.    Klicken Sie in die Zelle B3.
3.    Geben Sie ein Pluszeichen (+) ein.
4.    Klicken Sie in die Zelle B4.
5.    Schließen Sie die Formel mit der [Enter]-Taste ab.
6.    Geben Sie in Zelle B6 ein Gleichheitszeichen ein.
7.    Klicken Sie in die Zelle B5.
8.    Geben Sie das Multiplikationszeichen (*) ein.
9.    Geben Sie “12” ein.
10.    Schließen Sie die Formel mit der [Enter]-Taste ab.

Ihr Ergebnis sieht nun so aus:

Grundrechenarten

Wenn Sie das Ergebnis mit der Musterlösung vergleichen wollen, öffnen Sie dazu die Datei jahresmiete_3_4_4_1_e.xlsx.

UND JETZT SIND SIE DRAN!

Jetzt können Sie aktiv mit Excel multiplizieren und addieren! Öffnen Sie bitte die Arbeitsmappe fahrtkosten_3_4_4_1_u.xlsx. Berechnen Sie in Zelle B5 die Fahrtkosten für öffentliche Verkehrsmittel, in Zelle B11 jene, die bei der Benutzung des PKWs entstehen.
Vergleichen Sie Ihr Ergebnis mit der Datei fahrtkosten_3_4_4_1_ue.xlsx.

Grundrechenarten

Dieser Artikel gefällt Ihnen?

Dann teilen Sie ihn mit Freunden oder erhalten Sie mit unserem Newsletter die neuesten Infos.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Connect with Facebook

*